Siteimage Sanierung

Sanierung

Die Zeichen der Zeit erkennen

Mittlerweile gelten schon Häuser aus den 80er Jahren als Altbauten, denn energetisch entsprechen sie nicht mehr dem Stand der Technik. Dabei lässt sich schon mit einfachen Maßnahmen viel Energie - und Geld sparen.

30 % Heizkosten-Ersparnis im Dach sind keine Seltenheit. Die Dämmung des Daches ist besonders wichtig, da hier meist der größte Wärmeverlust stattfindet, da die vorherrschenden Steildächer eine besonders große Wärmeübertragungsfläche im Vergleich zum Raumvolumen bieten.

Eine Sanierung verlängert zudem die Lebensdauer Ihrer Immobilie, steigert langfristig den Wiederverkaufswert und senkt dauerhaft die Unterhaltskosten.

In der Planungsphase gilt es zu klären, ob sich die Nutzung des Dachgeschosses durch die Modernisierung ändern soll:

Wird Speicher zum Wohnraum?

Als Dachdeckermeisterbetrieb haben wir die Kompetenz, die vorhandenen Funktionsschichten sowie angrenzende Gebäudeteile zu beurteilen und Ihnen somit zuverlässige Gesamtkonzepte anzubieten. So sind z. B. unter dem Aspekt des Energiesparens flache Dächer mit Abdichtungen heute auch vielfach erste Wahl. Denn je günstiger das Verhältnis von Außenfläche und umbautem Raum, umso geringer ist der Aufwand an Heizenergie und Dämmmaterial. Kompakte Bauformen unterstützen die notwendigen Maßnahmen zur Energieeinsparung, deshalb setzen aktuelle Architekturkonzepte wie Niedrigenergie- und Passivhäuser auf das flache, abgedichtet Dach.

Die Investitionskosten amortisieren sich schon nach wenigen Jahren. Nicht umsonst ist der Trend im Neubau von Passiv- oder Niedrigenergiehäusern so groß.